Details

Orte

Colmar

Théâtre municipal de Colmar

Mulhouse

La Sinne

Straßburg

Opéra, Salle Ponnelle
Termine
03 März04 Apr. 2023
Preis
6-25€
Spieldauer
0h50
Altersempfehlung
Ab 6 Jahren
Informationen

Spieldauer: 50 Min. ohne Pause.
Ab 6 Jahre.
In französischer Sprache.

Besetzung

Konzept, Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme Sandra Pocceschi, Giacomo Strada musikalische Bearbeitung und Einstudierung Nicolas Chesneau musikalische Dramaturgie Sandra Pocceschi Bearbeitung des Librettos Sabryna Pierre Opéra Studio Musiciens de la HEAR HEAR

Künstler·innen

Cenerentola Brenda Poupard Clorinda, die Halbschwester Floriane Derthe Prinz Ramiro Iannis Gaussin Don Magnifico Andrei Maksimov

Über das Stück

Es ist nicht immer leicht, ein Königssohn zu sein, muss Prinz Ramiro feststellen. An diesem Abend soll er auf dem eigens von seinem Vater organisierten Ball seine zukünftige Gemahlin wählen. Doch er möchte für seine Zartheit geliebt werden, nicht wegen seines Reichtums. Um die Aufrichtigkeit einiger seiner Verehrerinnen zu testen, begibt er sich in den Kleidern seines Pagen zum Schloss von Don Magnifico, der ihn unwirsch empfängt. Er trifft dort auf dessen Tochter, die eitle Clorinda, und die Stieftochter Angelina, die von der Familie wie eine Magd behandelt wird. Weil sie mit Ruß bedeckt ist, wird sie von allen Cenerentolina (Aschenputtelchen) genannt, doch unter der Asche verbirgt sich ein gutes und unschuldiges Herz, das sich nach Liebe sehnt. Nach der „großen“ Cenerentola, die Rossini auf Italienisch komponierte, hier nun die kleine, die Cenerentolina, ganz im Rossinischen Geiste, aber mit französischen Texten, damit alle sie ohne Übertitel verstehen können. In dem für ein sehr junges Publikum konzipierten Stück greifen die Regisseur⋅innen Sandra Pocceschi und Giacomo Strada auf die ikonischen Elemente des Aschenputtel-Märchens zurück, wie sie von Charles Perrault, den Brüdern Grimm oder Walt Disney erzählt wurden. Doch der Kürbis, die Mitternachtsglocke, oder auch der gläserne Pantoffel kommen nicht nur in traditioneller Weise zum Einsatz. Ihr werdet staunen!

Ähnliche Ereignisse