Details

Ort

Strasbourg

Opéra, Salle Ponnelle
Termin
16 März 2020
Preis
Eintritt frei
Info

ARSMONDO INDIEN

Alle Lesungen finden auf Französisch statt

Über das Stück

Der Gott der kleinen Dinge von Arundhati Roy - Gelesen von Valeria Bruni Tedeschi

Arundhati Roy nimmt einen wichtigen Platz im kulturellen und politischen Leben des heutigen Indiens ein. Die Schriftstellerin und engagierte Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin stellt Machtverhältnisse jeglicher Art infrage und kämpft gegen soziale Ausgrenzung, die durch althergebrachte Traditionen gerechtfertigt wird. In ihrem Roman Der Gott der kleinen Dinge, der bei der Veröffentlichung international gefeiert wurde, beschreibt sie in einer reichen poetischen Sprache das Leben von Zwillingen, die durch ein dramatisches Ereignis in der Kindheit getrennt wurden. In ihrem Text zeigt sie Kerala, den Bundesstaat im Süden Indiens, in dem sie selbst ihre Kindheit verbrachte, in seiner ganzen Schönheit und mit all seinen Ungerechtigkeiten.


Die Schauspielerin Valeria Bruni Tedeschi genoss eine Ausbildung bei Patrice Chéreau an der École des Amandiers in Nanterre. Sie arbeitet gleichermaßen für Film und Theater in Frankreich und Italien, wo sie zwei Mal mit dem David di Donatello als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. Sie führte ebenfalls mit großem Talent die Regie bei einigen einzigartigen, von ihrer eigenen Geschichte geprägten Filmen.


Ebenfalls im Programm : Filmgespräch mit Valeria Bruni Tedeschi im Cinéma Odyssée nach der Vorstellung von Die Überglücklichen (La pazza gioia) von Paolo Virzì am 16. März um 20 Uhr.

Ähnliche Ereignisse