Details

Orte

Strasbourg

CMD, Cité de la Musique et de la Danse

Mulhouse

La Sinne

Colmar

Théâtre municipal de Colmar
Termine
27 Feb.19 März 2022
Preis
8-25€
Spieldauer
1h00
Altersempfehlung
Ab 5 Jahren
Informationen

Ohne Pause
Empfohlen ab 5 Jahren

Besetzung

Musikalische Leitung Howard Moody Inszenierung, Szenografie, Kostüm Sandra Pocceschi, Giacomo Strada Licht, Video Giacomo Gorini Opéra Studio, Classes CHAM de Strasbourg – Meinau, Enfants de l’Institut Bruckhof, Maîtrise de Conservatoire de Strasbourg, Orchestre de la HEAR

Künstler·innen

Nachtigall Floriane Derthe Storch Brenda Poupard Pfau Damian Arnold Wiedehopf Oleg Volkov

Über das Stück

Die Vögel haben den See trockengelegt, um an seiner Stelle eine Stadt zu bauen, und so lösten sie eine katastrophale Kettenreaktion aus. Da der Mond sich nicht mehr im Wasser spiegeln kann, können die Träumenden nicht mehr schlafen und ihre Träume haben sich aufgelöst. Der Storch kann sie nicht mehr aus dem See fischen und sie in den Himmel bringen, wo sie als Sterne leuchten. Ohne Sterne bleibt die Nacht dunkel und die Welt spielt verrückt. Der Pfau wird blind, die Schwalbe verstummt vor Verzweiflung, die sonst so flinken Spatzen werden ungelenk und der Wiedehopf, sonst immer auf der Suche nach neuen Gebieten, weiß nicht mehr, wo Norden ist. Sie flehen die Träumenden an, ihnen zu Hilfe zu kommen, doch auch deren Fantasie ist erloschen. Allein der Storch scheint zu wissen, wie die Nacht ihren Zauber wieder erlangen kann. Der britische Komponist Howard Moody hat für die OnR eine neue Oper geschaffen, inspiriert durch Die Konferenz der Vögel (1171) des persischen Dichters Fariduddin Attar. Die Inszenierung von Sandra Pocceschi und Giacomo Strada vereint vier Solosänger⋅innen, Schüler⋅innen aus dem Straßburger Stadtteil Meinau, hörbehinderte Kinder und die Maîtrise des Straßburger Konservatoriums. Ein musikalisches Abenteuer für die ganze Familie, empfohlen für Kinder ab fünf Jahren.

Ähnliche Ereignisse