Details

Plätze

Strasbourg

Opéra

Mulhouse

La Filature
Daten
17 Apr.19 Mai 2019
Preise
6 - 90 €
Dauer
2h40
Altersempfehlung
Ab 12 Jahren
Info

Koproduktion mit dem Théâtre Royal de La Monnaie / De Munt, Brüssel

Besetzung

Musikalische Leitung Patrick Lange Regie, Dramaturgie Jossi Wieler Mise en scène, dramaturgie Sergio Morabito Bühne, Kostüme Nina von Mechow Licht Voxi Bärenklau Orchestre symphonique de Mulhouse

Künstler·innen

Agathe Lenneke Ruiten Aennchen Josefin Feiler Max Jussi Myllys Kaspar David Steffens Kuno Frank van Hove Kilian Jean-Christophe Fillol Ottokar Ashley David Prewett L'Ermite Roman Polisadov Chœurs de l'Opéra national du Rhin

Einführung

Carl Maria von Webers (1786-1826) Oper stieß seit der ersten Aufführung 1821 auf große Resonanz. Der Freischütz ist die virtuose Umsetzung von Webers Studien, die mit den Traditionen der italienischen Oper brechen. Das Werk wurde umgehend als Geburt der romantischen deutschen Oper gefeiert. Die nie zuvor gesehene Bedeutung des Orchesters und die dramatische Subtilität, mit der sich Max' übernatürliche Geschichte entwickelt, begeisterten sowohl Beethoven als auch Wagner. Die Regisseure Jossi Wieler und Sergio Morabito hinterfragen in ihrer ersten Inszenierung in Frankreich den ideologischen Hintergrund dieser Erzählung. Zentrales Element der Handlung ist der teuflische Pakt, den der Jäger Max mit einer übernatürlichen, Unheil bringenden Kraft schließt. Er soll ihm den Sieg bei einem Wettschießen sichern – und damit die Hand der jungen Agathe, der seine unsterbliche Liebe gilt. Patrick Lange gibt als Dirigent des Orchestre symphonique de Mulhouse mit dieser Produktion sein Debüt an der Opéra national du Rhin.

Auf Deutsch
Übertitelt in Französisch, Deutsch

Ähnliche Ereignisse