Details

Orte

Mulhouse

La Filature

Strasbourg

Opéra
Termine
1123 Feb. 2022
Preis
6 - 48 €
Spieldauer
2h20
Altersempfehlung
Ab 7 Jahren
Informationen

Stück für die gesamte Compagnie.
Inklusive Pause.
Mit der Unterstützung von Fidelio.
Philip Glass wird vertreten durch Dunvagen Music Publishers, Inc.

Besetzung

Musik Philip Glass Choreografie, Dramaturgie Amir Hosseinpour, Jonathan Lunn Musikalische Leitung Karen Kamensek Inszenierung, Kostüm Anne Marie Legenstein Licht Fabrice Kebour Video David Haneke Malerei Robert Israel CCN • Ballet de l'Opéra national du Rhin, Orchestre symphonique de Mulhouse

Künstler·innen

Schauspielerin Sunnyi Melles

Über das Stück

Um die kleine Alice Liddell zu unterhalten, erfindet Lewis Carroll Anfang der 1860er-Jahre eine wundervolle, seltsame Welt, in der die Vernunft jeder Logik widerspricht, Katzen nihilistisch, Hutmacher verrückt, Raupen opiumsüchtig sind und Spielkarten-Soldaten den Befehlen einer tyrannischen Herzkönigin folgen. 1865 fertigt Carroll schließlich eine Niederschrift von Alices Abenteuer im Wunderland an, gefolgt 1871 von Alice hinter den Spiegeln. Beide Bücher werden große Erfolge. Schnell kennen alle britischen Schulkinder und ihre Eltern die unglaublichen Abenteuer der jungen Alice, die eines Tages aus Langeweile einem sprechenden weißen Kaninchen mit Taschenuhr und Gehrock und in großer Eile bis in sein Erdloch folgt. Von Walt Disney bis Tim Burton haben zahlreiche Künstler⋅innen aller Disziplinen aus dieser grenzenlosen Fantasiewelt geschöpft. Zu einer neuen Komposition von Philip Glass, Meister des amerikanischen Minimalismus, erfinden die Choreografen Amir Hosseinpour und Jonathan Lunn ihre eigene Version dieser phantasmagorischen Welt von Lewis Carroll. Befreit von der ursprünglichen Erzählung verkörpern die Tänzer⋅innen des Balletts der OnR gemeinsam mit der Schauspielerin Sunnyi Melles eine neue zeitgenössische Galerie von Wesen und Figuren.

Ähnliche Ereignisse