Biografie

Moritz Kallenberg erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Knabenchor capella vocalis Reutlingen. Seine solistische Ausbildung begann er 2007 bei Frau Ulrike Härter und war im selben Jahr Mitglied des Ensembles der „Jungen Oper“ der Staatsoper Stuttgart. Sein Studium absolvierte er an der Musikhochschule Freiburg in der Gesangsklasse von Reginaldo Pinheiro, seit Oktober 2014 auch am Conservatorio Luigi Cherubini in Florenz. Neben Teilnahmen an Meisterkursen bei Brigitte Fassbaender, Rene Jacobs, Margaret Honig und Claudio Desderi übernahm er verschiedene Partien in Projekten des Freiburger Instituts für Musiktheater.

Moritz Kallenberg ist Preisträger des Carl-Seemann Preises sowie Stipendiat der Helene Rosenberg Stiftung. Beim Bundeswettbewerb Gesang 2016 wurde Kallenberg mit dem Preis der Walter und Charlotte Hamel-Stiftung ausgezeichnet. Im Januar 2012 sang er seine erste Partie am Stadttheater Freiburg („Edler Brabant“ in „Lohengrin“ von R.Wagner) und debütierte an der Rathausoper Konstanz. Moritz Kallenberg war sowohl 2014 als auch 2015 Gast bei den Osterfestspielen der Berliner Philharmoniker in Baden Baden , und dort unter anderem als „Tierhändler“ in R.Strauss‘ „Der Rosenkavalier“ unter der Leitung von Sir Simon Rattle zu erleben. Im Januar 2015 gab er sein Rollendebüt als „Don Ottavio“ in W.A. Mozarts „Don Giovanni“ an der Franz Liszt Academy Budapest und debütierte am Stadttheater Freiburg in der Titelpartie der Operette „Der Vetter aus Dingsda“ von Eduard Künneke. Im Frühjahr 2016 war er erneut bei den Osterfestpielen der Berliner Philharmoniker in Baden Baden als „Ecclitico“ in J. Haydns „Il mondo della luna“ zu erleben und war in der Spielzeit 16/17 als Gast an der Staatsoperette Dresden in verschiedenen Produktionen zu hören. Seit der Spielzeit 17/18 ist Kallenberg Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Stuttgart und wird u.a. in „Die Zauberflöte“ (1.Gerhanischter), „Le Nozze di Figaro“(Don Curzio), „Parsifal“ (4.Knappe), „Pique Dame“ (Tschaplitsky) zu hören sein. Moritz Kallenberg widmet sich intensiv dem Konzertgesang und ist mit Messen von Mozart, Schubert, Haydn, den Kantaten Johann Sebastian Bach’s im In- und Ausland zu hören. Neben unbekannteren Werken wie der „Matthäus-Passion“ von G. Philipp Telemann, der „Brockes- Passion“ und dem „Alexander-Fest“ von G.F Händel beinhaltet sein Konzert- und Oratorienrepertoire auch Bach’sche Oratorien wie das „Weihnachtsoratorium“ oder die „Matthäuspassion“ sowie G.F. Händels „The Messiah“, mit welchen er regelmäßig zu hören ist und reicht mit Oratorien wie „Le Roi David“ von A. Honegger bis ins 20.Jahrhundert hinein. Ostern 2017 gab er als Evangelist in Bach's „Matthäuspassion“ unter der Leitung von Ruben Jais sein Konzertdebüt in Mailand.

Mitglied von

Opernstudio, Staastsoper Stuttgart

Ähnliche Künstler
Dionysos Idis
Artiste lyrique
Anaïs Yvoz
Artiste lyrique
Claire Péron
Artiste lyrique
Tristan Blanchet
Artiste lyrique
Stefan Sbonnik
Artiste lyrique
Igor Mostovoi
Artiste lyrique
Jean-Christophe Fillol
Artiste lyrique
Manon Parmentier
Pianiste chef de chant
Elliott Carlton Hines
Artiste lyrique