Biografie

Geboren in La Plata (Argentinien), trat er im Alter von vier Jahren durch Chorgesang in die Musikwelt ein. In seiner Kindheit übte er Klavier, Geige, Lied und Gitarre und perfektionierte sich dann mit den besten Lehrern des Landes. Ab 1995 studierte er Komposition und musikalische Leitung an der Nationalen Universität von La Plata (Argentinien), während er eine berufliche Tätigkeit in der Welt der musikalischen Leitung und Interpretation ausübte, hauptsächlich am Teatro Colón in Buenos Aires und im Teatro Argentino in seiner Heimatstadt. Nach seinem Universitätsabschluss als Lehrer verließ er sein Land, um seine Ausbildung in Spanien beim Komponisten Josep Soler und in Frankreich, hauptsächlich am Nationalen Konservatorium für Musik und Tanz in Paris, zu bereichern. Er erhielt fortgeschrittene Diplome in Chorleitung, Orchestrierung und Analyse sowie in Alter Musik am Conservatoire national de région de Paris. Seit seiner Ankunft in Frankreich hat sich Luciano einen Platz in der Welt der Chor- und Orchestermusik erarbeitet und regionale und nationale Projekte geleitet. Er trat auch regelmäßig als Tenorsolist in der Welt des Oratoriums und der Konzertoper auf. Er ist der Ursprung des partizipativen Projekts. Er ist verantwortlich für die musikalische und künstlerische Leitung des Orchesters du Rhin in Straßburg. Er leitete die Maîtrise der Kathedrale Saint-Etienne in Toulouse sowie die Maîtrise de Garçons de Colmar. Er übernahm 2013 die Leitung der Petits Chanteurs de Strasbourg - Maîtrise der Opéra national du Rhin.

  • Update November 2020 *