Biografie

Sie ist serbischer Herkunft. Sie studierte Gesang am Wiener Konservatorium und debütierte 2009-2010 im Ensemble der Vlaamse-Oper, wo sie die Rollen von Olga (Eugène Onéguine), Suzuki (Madame Butterfly) und Medea (Giasone von Cavalli) sang. Anschließend trat sie dem Ensemble der Deutschen Oper Berlin bei. Zu den Rollen, die seine Karriere geprägt haben, gehören die Titelrolle von Vergewaltigung von Lucretia an der Deutschen Oper Berlin, die von Carmen an der Norske-Oper in Oslo, Wozzeck und Die Eroberung von Mexiko von Wolfgang Rihm am Teatro Real in Madrid, Amaste ( Serse) an der Komischen Oper Berlin, Graz und Düsseldorf, Il narciso von Pistocchi in Köln, Elektra bei den BBC Proms sowie die Weltpremiere von Mahlermania an der Deutschen Oper Berlin und an der Opéra de Rouen. 2017/2018 führte sie sie auf Debüt am Bolschoi Moskau in der Rolle von Bradamante (Alcina), eine Rolle, die sie auch in Basel spielt; sie sang Mozarts Requiem in Lissabon, Barcelona, Saragossa und Madrid und Ino (Semele) an der Komischen Oper Berlin. 2018/2019 debütierte sie am Opernhaus Zürich in Juno (Semele), spielte dann Bradamante am Theater an der Wien und am Bolschoi und Amaste an der Deutschen Oper am Rhein. Zu seinen Verpflichtungen für die Saison 2019/2020 zählen die Rollen von Edvige (Rodelinda) in Amsterdam und Bradamante in Hamburg. Weitere Engagements in kürzer Zeit waren ihr Debüt an der Staatsoper Berlin in der Rolle der Lavinia (Amor vien dal destino), beim Glyndebourne Festival in Ursule (Béatrice et Bénédict) und beim Aix-en-Provence Festival in Bradamante ( Alcina), in der Monnaie de Bruxelles, im Concertgebouw Amsterdam und im Theater an der Wien in Pénélope (Il ritorno d'Ulisse in Patria). Zu seinen Projekten zählen Carmen am Staatstheater Kassel, Pénélope in Basel, La Sphinge in Ödipus an der Komischen Oper Berlin und Emilia (Otello) an der Bayerischen Staatsoper. Sie gibt ihr Debüt im OnR.

Update Mai 2020