Biografie

Er begann 1996 mit der japanischen Firma A-N Lights Shows zu machen und blieb mehrere Male in Japan. Gleichzeitig begann er eine Zusammenarbeit mit Choreografen und Tänzern der Opéra national de Paris wie José Martinez, Marie-Agnès Gillot, Agnès Letestu, Bruno Bouché, Yvon Demol, Sébastien Bertaud und Alexandre Gasse. Adrien Curez, Nicolas Paul. Simon Valastro ...

Seit 2012 ist er Lichtdesigner und General Manager der Incidence Chorégraphique Company, die sich aus Tänzern und Choreografen des Ballet de l'Opéra national de Paris zusammensetzt.

Seit 2017 arbeitet er mit Thusnelda Mercy, Gil Harush, Martin Chaix und Bruno Bouché für das Ballet de l'Opéra national du Rhin zusammen.

Er arbeitete auch in der Welt des Hip-Hop und des zeitgenössischen Tanzes mit Régis Obadia, Sébastien Lefrancois, Amala Dianor, Sandrine Mufasa, Mehdi Ouachek sowie mit Gigi Caciuleanu, Compagnie A-n und Lorand Zachar. Rukmini Chatterjee.

Im Theaterbereich arbeitete er mit Jean-Michel Ribes, Guillaume Gallienne, Marc Paquien, Magali Léris, Frédéric Cherboeuf und Renaud Diligent zusammen.

Er signierte die Lichter für Musicals und Konzerte, für Shows von Rubia Matignon, Laurent Couson oder mit Petites Mains Symphonique bei der Olympia. Zu seinen aktuellen Projekten gehören Shows für junges Publikum, Zirkusse und Jazzkonzerte.

Licht öffnet sich für andere zeitliche und emotionale Dimensionen und seine Resonanz spiegelt die Wünsche aller nach Freiheit und Reisen wider.

An der Opéra national du Rhin inszenierte er Glühwürmchen (Bruno Bouché), Tanzenden Bach im 21. Jahrhundert (Thusnelda Mercy, Martin Chaix, Bruno Bouché), Weiteres Europa: Israel | Das Herz meines Herzens (Gil Harush).

Ähnliche Künstler
Bruno Bouché
Chorégraphe
Gil Harush
Chorégraphe
Bryan Arias
Chorégraphe, Décorateur
Petter Jacobsson
Chorégraphe, Décorateur, Costumier
Thomas Caley
Chorégraphe, Décorateur, Costumier