Details

Ort

Strasbourg

Opéra
Termine
1822 Sept. 2019
Preis
6 - 48 €
Spieldauer
1h30
Altersempfehlung
Ab 12 Jahren
Info

Koproduktion mit dem Royal Opera House, Covent Garden, London
im Rahmen des Festivals Musica

Besetzung

Musikalische Leitung Richard Baker Inszenierung Ted Huffman Responsable de la reprise Elayce Ismail Bühnenbild, Kostüme Hannah Clark Licht D.M. Wood Video Pierre Martin Sound Sound Intermedia Movements RC-Annie

Künstler·innen

Gwen Gweneth-Ann Rand Jen Robyn Allegra Parton Suzy Susanna Hurell Clare Samantha Price Emily Rachael Lloyd Lucy Lucy Schaufer Orchestre philharmonique de Strasbourg

Über das Stück

Die englische Dramatikerin Sarah Kane prägte das Theater mit ihren ebenso poetischen wie bissigen Werken. Ihr Stück 4.48 Psychosis wurde im Jahr 2000 nur wenige Monate nach dem unerwarteten Tod der 28-jährigen Autorin uraufgeführt. Es behandelt auf ergreifende und eindringliche Weise das Thema Depression. Poesie, Wut, schwarzer Humor vermischen sich im Kampf einer jungen Frau gegen diese Krankheit. Der Titel bezieht sich auf die morgendliche Stunde, in der Kane zufolge der beginnende Tag und die Verzweiflung eins werden.

Die Wucht und Schönheit von Philip Venables' Oper begeisterten Kritik und Publikum bei der Uraufführung und bei der Wiederaufnahme am Royal Opera House in London. Das Werk des englischen Komponisten für junge und weniger junge Zuschauer·innen belegt eindrucksvoll, auf welch ansprechende Weise zeitgenössische Musik von der heutigen Welt, der Schwierigkeit, einen Sinn für das eigene Leben zu finden, und den intimsten Begehren erzählen kann. In der feinfühligen Inszenierung von Ted Huffman nehmen die inneren Stimmen einer jungen Frau Gestalt an. Lassen Sie sich von den verschiedenen Sängerinnen in Begleitung von zwei Percussionist·innen bewegen. Richard Baker leitet das Orchestre philharmonique de Strasbourg

Auf Englisch
Übertitelt in Französisch, Deutsch