Biografie

Nach seiner Ausbildung am Konservatorium von Angers und anschließend bei Rueil-Malmaison studierte er Musikwissenschaft an der Sorbonne und perfektionierte sich neben Gérard Devos und Pierre Dervaux im Orchesterdirigieren. Von 1991 bis 1996 war er Assistent des Dirigenten an der Capitole de Toulouse bei Michel Plasson. 1996 trat er dem Nice Philharmonic Orchestra bei und dirigierte dort sechs Jahre lang etwa dreißig Aufführungen pro Jahr. Von 1999 bis 2003 initiierte er eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Prager Staatsoper, wo er Gastdirigent der französischen Oper wurde. Während des Prager Frühlings 2002 dirigierte er Carmen, Robert le Diable und Ariane et Barbe-Bleue. Die Opern, die er in Prag aufnahm, brachten ihm die Einladung von Sir John Eliot Gardiner ein, Ariane et Barbe-Bleue in Zürich für ihn vorzubereiten. Seit 2005 wird es von der AFAA (damals CulturesFrance und das Institut français) ausgewählt, französische Musik im Rahmen des Programms „Ein Dirigent, ein Orchester" im Ausland zu übertragen. So leitete er sowohl das symphonische als auch das lyrische Repertoire in der Tschechischen Republik, Ungarn, Georgien, Serbien, Russland, aber auch in Spanien, Italien, Deutschland und Kanada. Von 2012 bis 2014 war er künstlerischer Leiter des Festivals Cantiere Internazionale d'Arte di Montepulciano in der Toskana. Seit 2008 ist er Musikdirektor des Opernstudios und Musikberater des OnR

Update Mai 2020

Mitglied von

Opéra Studio

Zu sehen in

Ähnliche Künstler
Dionysos Idis
Artiste lyrique
Marta Bauzà
Artiste lyrique
Anaïs Yvoz
Artiste lyrique
Claire Péron
Artiste lyrique
Tristan Blanchet
Artiste lyrique
Stefan Sbonnik
Artiste lyrique
Igor Mostovoi
Artiste lyrique
Jean-Christophe Fillol
Artiste lyrique
Manon Parmentier
Pianiste chef de chant
Toshio Hosokawa
Compositeur
Unsuk Chin
Compositeur
Francisco Alvarado
Compositeur
Elena Langer
Compositeur
David Lang
Compositeur
Claire Levacher
Chef d'orchestre
Clémence Baïz
Artiste lyrique
Laurent Roos
Artiste lyrique