Details

Ort

Strasbourg

Opéra
Termine
1923 Sept. 2020
Preis
6 - 48 €
Spieldauer
1h10

Besetzung

Direction musicale Eivind Gullberg Jensen Mise en scène Calixto Bieito Conception vidéo Sarah Derendinger Chef de chœur Alessandro Zuppardo

Künstler·innen

Soprano Mari Eriksmoen Chœur de l'Opéra national du Rhin, Orchestre philharmonique de Strasbourg

Über das Stück

Dank Edvard Griegs Schauspielmusik eroberte das 1867 von dem berühmten norwegischen Schriftsteller Henrik Ibsen verfasste Drama Peer Gynt die Welt. Der norwegische Autor Karl Ove Knausgård und der spanische Regisseur Calixto Bieito bieten uns eine neue Version dieses poetisch-philosophischen Märchens. Statt des Standpunkts von Peer Gynt nehmen sie die Perspektive der jungen Solveig ein, die von Gynt verführt wird, bevor er sich von ihr abwendet. Knausgård und Bieito schaffen auf diese Weise ein ganz neues Libretto, das die Handlung aus der Sicht der verlassenen Heldin schildert, begleitet von den schönsten Passagen aus Griegs Musik. Um der Erinnerung ihrer Liebe treu zu bleiben, verharrt die junge Frau für den Rest ihres Lebens in selbstlosem Warten. Zwischen Verzweiflung und Verherrlichung erforscht diese innere Reise unbekannte Landschaften der menschlichen Seele. Eine einzigartige Erfahrung.

Auf Norwegisch
Übertitelt in Französisch, Deutsch

Ähnliche Ereignisse