Details

Orte

Strasbourg

Opéra

Mulhouse

La Filature
Termine
21 März07 Apr. 2020
Preis
6 - 75 €

Besetzung

Komponist Thierry Pécou Musikalische Leitung Marie Jacquot Inszenierung, Choreografie Shobana Jeyasingh Bühnenbild, Kostüme Merle Hensel Licht Floriaan Ganzevoort Dramaturgie Karthika Naïr

Künstler·innen

Satyavati NN Beeshma Cody Quattlebaum Amba Noa Frenkel Femmes témoins de la guerre, courtisanes Mirella Hagen, Anaïs Yvoz Ballet de l'Opéra national du Rhin, Shobana Jeyasingh Dance, Orchestre symphonique de Mulhouse

Über das Stück

Die Oper Until the Lions des französischen Komponisten Thierry Pécou ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Karthika Naïr. Die Welturaufführung dieses Auftragswerks für die Opéra national du Rhin stellt das Herzstück der dritten Ausgabe von ARSMONDO dar, die diesmal Indien gewidmet ist. In einer Abwandlung des Mahabharata, dem Gründungsepos des Hinduismus, erteilt Until the Lions den Frauen das Wort, die am meisten unter den Rivalitäten, Zerstörungen und Kriegen, den Gewalttaten der Mächtigen und der männlichen Vorherrschaft leiden. In dem zeitgenössischen Werk klingen indische und weitere südasiatische Musiktraditionen an. Ganz nach Édouard Glissant erschafft Thierry Pécou eine musikalische „All-Welt", in der vor allem die Stimmen multiple Ausdrucksformen finden, vom Operngesang bis zum vorgetragenen Wort, vom Sprechgesang bis zur Psalmodie.

Wir bieten Ihnen diese Welturaufführung in der Inszenierung und Choreografie der indischen Künstlerin Shobana Jeyasingh, die seit vielen Jahren in London lebt. Dem Tanz wird in diesem Werk, das Tänzer·innen aus Jeyasinghs eigener Compagnie und aus dem Ballett der Opéra national du Rhin zusammenbringt, eine wichtige Rolle zuteil. Die junge Dirigentin Marie Jacquot leitet zum ersten Mal das Orchestre symphonique de Mulhouse.

Auf Englisch
Übertitelt in Französisch, Deutsch